Kartenvorverkauf für Matthias Matuschik

Für die Abendveranstaltung mit Matthias Matuschik am 10: August um 19:30 Uhr – der Eröffnung unseres diesjährigen Sommerparkfestes – gibt es Karten im Vorverkauf nicht nur in der Tourist-Information in Bad Berneck und über ok.tickets, sondern jetzt auch in der Theaterkasse in Bayreuth zum Preis von 10 EUR zzgl Vorverkaufsgebühr.
Die Wetterprognose ist bestens für diesen scharfzüngigen Abend im romantischen Kurpark, für alle Fälle behalten die Karten aber auch ihre Gültigkeit für einen Ersatztermin im September.
Wir freuen uns auf einen fantastischen Abend!

Matthias Matuschik – “Entartete Gunst” am 10. August im Kurpark von Bad Berneck

Start in das Programm des Bad Bernecker Sommerparkfestes

Am Freitag, den 10.08.2018, eröffnet Matthias Matuschik um 19.30 Uhr mit seinem satirisch bissigen Programm „Entartete Gunst“ das Bad Bernecker Sommeparkfest.
Der Kult-Radiomoderator von Bayern 3, seit Jahren auch als Comedian unterwegs, wird seine Gäste mit seinem 2x 50 Minuten Programm bestens unterhalten. Einlass ist ab 17:30, Gastronomie und Bar halten für die Gäste allerlei Kulinarisches bereit.

Da ist es: Das zweite Satireprogramm von Matthias Matuschik! Drei Jahre lang hat er mit seinem Erstling „Heilige Scheiße” die Bühnen Bayerns heimgesucht – immer gefeiert und immer mit der Frage konfrontiert: Wann geht es weiter? Die Antwort klingt abgefahren, urkomisch und immer getreu dem Motto: Nichts ist unterhaltsamer als das Leben selbst. Aber Achtung: „Entartete Gunst” enthält Spuren von Schildkrötensuppe, Hummeln und Wahrheit. Denn sonst traut sich ja keiner! Also muss Matuschik es wieder richten.
Der politisch korrekte Wahn legt die ganze Welt lahm. Alle auf unserem Erdenball sind versucht, es allen recht zu machen. Das führt zu aberwitzigen Komplikationen. Matuschik benennt Gunst und Günstlinge, deckt Fallen auf und zeichnet ein Weltbild, das nur einen Schluss zulässt: Werdet endlich wie er!

Einlass ab 17.30 Uhr, Beginn: ab 19:30 Uhr, Eintritt 14 EUR, VVK 10 EUR oder über oktickets (Vorverkauf hat bereits begonnen!)

Der Kurpark von Bad Berneck ist ein blühendes Paradies inmitten der Stadt und auch in diesem Jahr wieder Schauplatz des Sommerparkfestes.
Das romantische Tal der Ölschnitz bietet dafür die wunderschöne Kulisse und ermöglicht eines der stimmungsvollsten Sommerfeste in Oberfranken!

Hinweis:
Gratisparkplätze sind reichlich vorhanden! Die Besucher werden gebeten den Großparkplatz am Anger und die Stichstraße am Busbahnhof zu nutzen

– “Die Heiratsvermittlerin” – Premiere auf der Romantikbühne

SUSIE SÜDSDTADT AUF DER ROMANTIKBÜHNE

Die Kabarettistin, Entertainerin, Sängerin und Schauspielerin Susie Südstadt aus Nürnberg ist in Oberfranken vor allem durch ihre Jodelkurse bekannt. Dass sie aber auch eine exzellente Komödiantin ist, davon kann man sich ab Samstag, 23.Juni auf der Romantikbühne in Bad Berneck überzeugen.
Wolfram Gittel, der Leiter der Fränkischen Bühne Bad Berneck, die die Romantikbühne bespielt, konnte sie für sein Sketchprogramm „Die Heiratsvermittlerin“ gewinnen. Der Abend umfasst Szenen von Karl Valentin, Didi Hallervorden, Ephraim Kishon und anderen. Susie Südstadt wird mit „Bratwürschtla“ auch etwas aus eigener Feder zu Gehör bringen.
Der Drehorgelspieler Manfred Specht unterhält das Publikum in den Umbau-Pausen.
Die Vorstellung beginnt um 20.30 Uhr. Vorverkauf ist bei der Touristinfo Bad Berneck unter 09273-574374 und touristinfo@badberneck.de und unter wolf-gittel@t-online.de möglich. Es gibt mit dem „Schloßherrentrunk“ ein eigens für die Bühne gebrautes Bier. Darüberhinaus ist für Speisen und Getränke gesorgt.

– “Singa,Spilln & Tanzn” – das Volksmusikspektakel in Bad Berneck

Volksmusikspektakel  „Singa, Spilln & Tanzn“

 Sonntag, 17. Juni 2018

10:00 Gottesdienst mit Volksmusik und MundArt
11:30 Eröffnung auf dem Marktplatz mit kleinem Regionalmarkt
13:00 Musizieren in Wirtshäusern und Spielstätten
 
Bereits zum 16. Mal „singa, spilln und tanzn“ Musikanten, Sänger und Tänzer aus ganz Oberfranken auf dem historischen Marktplatz mit seinen schmucken Fachwerkhäusern, in den einladenden Wirtsstuben und Biergärten und der prächtigen „neuen“ Kolonnade im blühenden Kurpark.
An die 50 Akteure aus mehreren Ensembles haben sich bereits angesagt im Anschluss an den Gottesdienst mit Volksmusik und MundArt und der Eröffnung auf dem Marktplatz – vor und in den Gasthäusern zu singen, zu musizieren und zu tanzen. Buntes Treiben, zum Zuhorchen, Zuschauen, selbst Mitsingen, herrscht hier bei freiem Eintritt bis in die Abendstunden.

Herzlich eingeladen sind Besucher aus nah und fern im ausgezeichneten Genussort Bad Berneck bei „Wohlfühlatmosphäre“ Kultur und Kulinarik zu erleben. Gäste erwarten wir auch von unseren Freunden aus Tschechien, die im nächsten Jahr auch musikalisch eingebunden sein werden.
Der kleine Markt mit regionalen Anbietern bietet auf dem Marktplatz leckere Spezialitäten zum Mitnehmen.

Bekannt ist auch bereits der Termin für 2019, hier findet das „Singa, Spilln & Tanzn“ am 23. Juni statt.

– “Wasser marsch!” – Premiere der Lesung auf der Romantikbühne

Romantikbühne Bad Berneck

Wasser marsch!
von und mit Wolfram Gittel

Diesen Samstag am 16. Juni 2018 um 20:30 ist die Romantikbühne wieder Premierenort. Hier liest Wolfram Gittel erstmals eigene Texte.
Unter dem Titel „Wasser marsch“ hat er Gedichte, Kurzgeschichten und Essays zusammen-gestellt, die für einen abwechslungsreichen Abend sorgen. Erfundenes paart sich mit wah-ren Geschichten. Romantisches steht neben Nachdenklichem. Auch Humorvolles darf na-türlich nicht fehlen.
In Bad Berneck ist Wolfram Gittel vor allem als Theatermacher und Schauspieler bekannt, dabei ist das „nur“ die zweite Leidenschaft. Angeregt von dem Vorbild seines Großvaters Max Hundt, der Mundartgedichte und Essays schrieb, begann er schon mit elf Jahren, die ersten Texte zu verfassen. Daraus entwickelte sich eine rege literarische Tätigkeit, die zur Beteiligung an 13 Anthologien und einem Hörbuch führte. Gittel konnte außerdem drei Theaterstücke bei entsprechenden Verlagen unterbringen. So lag der Gedanke nahe, dass er auf der Romantikbühne seine eigenen Werke präsentiert.
Mit der Premiere dieses Programms auf der Romantikbühne in Bad Berneck startet eine Folge von 5 Aufführungen bis Anfang August.
Der Schlemmerblock wird akzeptiert. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Es gibt natür-lich auch wieder das eigens für die Bühne gebraute Bier, den „Schloßherrentrunk“.
Kartenvorbestellung ist bei der Touristinfo in Bad Berneck möglich unter 09273-574374, touristinfo@badberneck.de und wolf-gittel@t-online.de möglich.

– BASTIEN UND BASTIENNE – Eine Oper von W.A. Mozart

Eröffnung der Spielzeit 2018 auf der
Romantikbühne Bad Berneck
durch Gittel’s Fränkische Bühne Bad Berneck

BASTIEN UND BASTIENNE
Eine Oper von W.A. Mozart

Die Spielzeit auf der Romantikbühne Bad Berneck beginnt mit einem kleinen Paukenschlag. Erstmals wird am 09. Juni 2018 um 20:30 Uhr wieder eine Oper auf der romantischsten Freilichtbühne der Region zu hören sein. Mozart schrieb diese Oper als Auftragswerk mit 12 Jahren. Entsprechend sind die Rollen mit sehr gut ausgebildeten Jugendlichen besetzt. Scarlett Adler-Rani, die die Bastienne singt, war im vergangenen Jahr eine der Preisträgerinnen des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ im Fach Sopran, Fabia-Leontine von Delius (Bastien) war Landessiegerin in Bayern. Als Colas debütiert der Newcomer Moritz Leistner. Die musikalische Einstudierung hat Barbara Baier übernommen, die mit ihrem Zamir-Chor zahlreiche internationale Auftritte vorweisen kann. Irene Hegen begleitet die Aufführung am Klavier.

Passend zum besonderen Ambiente gibt es auch dieses Jahr wieder den „Schlossherrentrunk“, das extra für die Romantikbühne gebraute Bier.
Der Eintritt kostet 17 EUR, für Schüler, Studenten, Behinderte ermäßigt 15 EUR.

Zum Inhalt: Bastienne glaubt, dass ihr Bastien eine Neue hat und reagiert entsprechend verschnupft. Sie bittet Colas, den Dorfmagier, um Hilfe – den auch Bastien um Beistand bittet, denn er möchte Bastienne nicht verlieren. Colas lässt seinen Einfluss wirken….

– Prämiert im Wettbewerb “100 Genussorte Bayern”

Am 11. Mai hat Bad Berneck in der Würzburger Residenz von der Bayerischen Staatsministerin Kaniber die begehrte Auszeichnung als einer der 100 Genussorte Bayerns erhalten.
In Anlehnung an das Jubiläumsjahr “100 Jahre Freistaat Bayern” wurden die 100 Orte mit regionalen kulinarischen Besonderheiten ausgezeichnet.
Überzeugt haben wir die Jury mit unserer Brezenwoche, den Wurstspezialitäten der Metzgerei Leipold und des Gasthof Friedrich, dem Walpotengold von Frans van den Heuvel und dem Burgtropfen der Fa. Glass, der Direktvermarktung von Gallowayrindern und Damwild der Wildfarm Bärnreuth, unserem Kräuterkoch Wolfgang Teufel vom Goldenen Hirschen, den Kräuterprodukten von Erika Beth und den saisonal erhältlichen Pfeffernüssen, die es bei Jean Paul bis zur literarischen Erwähnung gebracht haben.
Ins Feld geführt wurde auch unsere ausgezeichnete Gastronomie im Ort und ihre erstaunliche Dichte für einen Ort unserer Größe.

Angestoßen wurde die Bewerbung für diesen Wettbewerb von Genussbotschafter Joachim Beth und ausgefeilt vorbereitet von Stadträtin Sandra Schiffel, der wir unseren überzeugenden Auftritt verdanken.
Außerdem gilt natürlich allen Beteiligten unser Dank für diese gastronomischen Leistungen, die Bad Berneck auch kulinarisch zu einem lohnenden Ausflugsziel machen.

– Da sind wir wieder!

Neue Räume, neue Öffnungszeiten – unsere Touristinformation ist nun direkt am Marktplatz für Sie Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 durchgehend für Sie geöffnet.
Sollte nach den Öffnungszeiten noch Licht brennen, kommen Sie ruhig herein, wir helfen Ihnen gerne weiter, solange wir in der TI sind   :O)

Aus für unseren Recyclinghof

 

Für die Recyclinghöfe im gesamten Landkreis Bayreuth war am Samstag, 30.12.2017 der letzte Tag, seit dem 01.01.2018 gilt die Gelbe Tonne und so steht der Recyclinghof in der Westendstraße nur noch für die Ablieferung von Grüngutabfällen (bis max. 1 m³) bereit. Altglas und Altpapier kann in die Container, die im Stadtgebiet stehen, entsorgt werden – alle anderen Wertstoffe (Verpackungsmaterial) sind über die Gelbe Tonne zu beseitigen und können nicht mehr im Recyclinghof abgegeben werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, Wertstoffe nicht dort abzulagern, sondern den vorgesehenen Entsorgungsweg über die „Gelbe Tonne“ bzw. die Container zu wählen – herzlichen Dank für die Beachtung!

Weitere Infos zur „Gelben Tonne“ bzw. rund um das Thema „Abfallentsorgung“ erhalten Sie auf der Homepage des Landkreises Bayreuth: https://www.landkreis-bayreuth.de/umwelt-gesundheit/umwelt/abfallwirtschaft/